Menü
A A A
www.e-lexikon.at

Ergebnis für MAN (26)

druckenmailenBootmanager

Ein Bootmanager ist ein sinnvolles Tool zur Auswahl des gewünschten Betriebssystems beim Hochfahren des Rechners, wenn mehrere Betriebssysteme auf einem Rechner installiert sind.

siehe auch:

 

druckenmailenContent Management

Begriff für die Verwaltung der Inhalte einer Website. Besonders bei umfangreichen Webauftritten ist die Organisation des Contents, der sozusagen das „Herz“ jedes Webangebots bildet, eine echte Herausforderung. Die Inhalte sollen möglichst schnell und oft von verschiedenen Stellen aktualisiert werden können.
Bei größeren Projekten werden als Unterstützung für das Content Management (CM) oft eigene Content-Management-Systeme (CMS) eingesetzt.

siehe auch:

 

druckenmailenContent Management System

Bezeichnung für ein System, das die Inhalte von Websites verwaltet und mittels einer benutzerfreundlichen Oberfläche auch von Nicht-Programmierern bedient werden kann. Content Management Systeme (CMS) kommt oft bei größeren Webauftritten zum Einsatz und ermöglicht die Wartung und Aktualisierung der Inhalte durch verschiedene Personen/Stellen eines Unternehmens.

siehe auch:

 

druckenmailenCustomer Relationship Management

Verwaltung der Kundenbeziehungen. Customer Relationship Management-Systeme (CRM-Systeme) sammeln und analysieren Informationen über den Kunden und das Kundenverhalten. Ziel ist, die Kunden optimal und individuell betreuen zu können.

siehe auch:

 

druckenmailenDigital Rights Management

Abk. DRM. Initiative der Software- und Unterhaltungsindustrie, um die unkontrollierte Verbreitung von Inhalten, insbesonders übers Web, zu regeln. Die Verteilung von copyright- und lizenzrechtlich geschützten Werken über Tauschbörsen und Raubkopien stellen zur Zeit ein großes Problem dar.

siehe auch:

 

druckenmailenDigital Rights Management System

DRMS, System zur Kennzeichnung und Feststellung urheberrechtlich geschützter digitaler Inhalte. Zur Zeit wird EU-weit an einer Richtlinie zur Verwaltung digitaler Rechte gearbeitet..

siehe auch:

 

druckenmailenDocument Management System

Dokumenten-Erfassungs- und Archivierungssystem. Ein Document Management System (DMS) soll den raschen und effizienten Zugriff auf alle Unternehmensdokumente ermöglichen und dadurch das Knowledge Management sinnvoll unterstützen..

siehe auch:

 

druckenmailenDomäne

Verwaltungseinheit für die Organisation von Rechnern in einem Windows-Netzwerk.

siehe auch:

 

druckenmailenIdentity-Management

Zweck von Identity-Management (Abk. IDM, IM) in Unternehmen ist, die Vielzahl der Kennungen (Benutzername, Passwort) und personenbezogenen Informationen, die Anwender für den Zugriff auf Anwendungen und Systeme benötigen, zu reduzieren und nach Möglichkeit in einer einzigen digitalen Identität zusammenzufassen.

siehe auch:

 

druckenmailenInternet Ombudsmann

1999 als Projekt des Österreichischen Instituts für angewandte Telekommunikation (ÖIAT) in Zusammenarbeit mit dem Verein für Konsumenteninformation (VKI) gegründet. Der Internet Ombudsmann ist Ratgeber bei Sicherheits-Fragen zum Einkauf im Internet. Darüber hinaus bietet er Tipps und Hinweise für sicheres Online-Shopping und erarbeitet Qualitätsstandards für sicheren e-commerce, beispielsweise die Vergabe-Richtlinien für das österreichische e-commerce-Gütezeichen.

Der Internet Ombudsmann ist eine von der EU-Kommission anerkannte außergerichtliche Streitschlichtungsstelle und wird vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz sowie von der Bundesarbeitskammer gefördert. Die außergerichtliche Streitschlichtung durch den Internet Ombudsmann ist für alle beteiligten Parteien kostenlos.

http://www.ombudsmann.at

siehe auch:

 
Begriffe 1 bis 10 von 26 weiter
Abonnement - Aktuellen begriff per E-Mail erhalten

Neue Begriffe

Meistgesuchte Begriffe

Links

© 2018 www.e-lexikon.at