Menü
A A A
www.e-lexikon.at

Ergebnis für WEB (75)

druckenmailenBarrierefreies Webdesign

Begriff für die Gestaltung eines Internetauftritts, der unter allen Bedingungen für alle Benutzer (auch für behinderte Personen) gut zugänglich ist - egal, welchen Benutzeragenten sie benutzen oder unter welchen Einschränkungen sie arbeiten mögen.

Barrierefreies Webdesign berücksichtigt die Technik (bspw. problemlose Darstellung für Screenreader, Alt-Text bei Bildern, Funktionalität auch bei abgeschaltetem JavaScript), das Design (Farben mit Kontrast, lesbare Schrift) und den Inhalt (einfache und prägnante Sprache, logische Struktur) einer Website.

siehe auch:

 

druckenmailenDeep Web

Bezeichnung für jene Teile des Internets, die aus verschiedenen Gründen über Suchmaschinen nicht auffindbar sind.

Zu diesem verborgenen Web zählen:
- Nicht textbezogene Inhalte. Beispielsweise Flashanimationen und nicht mit Suchbegriffen versehene ("getaggte") Grafiken, Audios und Videos.
- Inhalte im PDF-Format. Diese sind nur teilweise von Google & Co. indiziert.
- Seiten, die zugriffsgeschützt sind und nur mitels Login (Benutzername, Passwort) zu erreichen sind.
- Kostenpflichtige Seiten, die erst nach einer Identifizierung zugänglich sind.
- Dynamische Inhalte. Diese werden erst beim Abruf auf Basis verschiedener Parameter, beispielsweise vom Benutzer getätigte Angaben in einem Webformular, "live" zu einer Seite zusammengestellt.

Eine große Herausforderung für die Suchmaschinenbetreiber wird künftig daraus bestehen, das Deep Web aus den Tiefen des Internets ans Tageslicht zu befördern.

siehe auch:

 

druckenmailenDynamische Webseite

Webseite mit variablem Inhalt(steil). Die "dynamischen" Elemente werden erst beim Aufruf der Seite am Webserver erzeugt, beispielsweise von einer Datenbank abgerufen oder auf Basis der vom Benutzer getätigten Eingaben berechnet.

siehe auch:

 

druckenmailenDynamische Website

Internetauftritt mit variablem Inhalt(steil). Die "dynamischen" Elemente werden erst beim Aufruf der Seiten am Webserver erzeugt, beispielsweise von einer Datenbank abgerufen.

siehe auch:

 

druckenmailenExpression Web

Software von Microsoft zur Webseitenerstellung.

siehe auch:

 

druckenmailenGeschützte Webseiten

Bezeichnung für eine Seite oder eines Teils eines Internetauftritts, die nicht frei zugänglich ist und nur nach Authentifizierung mittels Benutzername/Passwort abgerufen werden kann.
Auch mittels Secure Socket Layer (SSL - Protokoll zur gesicherten Datenübertragung sensibler Daten) übertragene Webseiten werden als Geschützte Webseite bezeichnet.

siehe auch:

 

druckenmailenGeschützte Website

Bezeichnung für einen Internetauftritt bzw. einen Teil eines Internetauftritts, der nicht frei zugänglich ist und nur nach Authentifizierung mittels Benutzername/Passwort abgerufen werden kann.
Manchmal werden auch mittels Secure Socket Layer (SSL - Protokoll zur gesicherten Datenübertragung sensibler Daten) übertragene Webseiten so bezeichnet.

siehe auch:

 

druckenmailenPersonal Web Server

Abk. PWS, einfacher Webserver von Microsoft.

siehe auch:

 

druckenmailenResponsive Webdesign

Bezeichnung für die Berücksichtigung aller möglichen Ausgabemedien bei der Konzeption, Gestaltung und Herstellung eines Internetauftritts.

Ziel des Responsive Webdesign ist, für eine Website nur eine Version bereitzustellen, die sich flexibel an die Ausgabegröße des Gerätes des Benutzers anpasst. Dabei wird keine separate mobile Version mehr benötigt. Auf Basis aktueller Webstandards wie HTML5 und CSS3 werden die Webseiten, passend für das jeweilige Gerät (Desktop-PC, Tablet, Smartphone, usw.) dargestellt.

siehe auch:

 

druckenmailenSemantic Web

Erweiterung des World Wide Web (WWW) um maschinenlesbare Daten, welche die Semantik der Inhalte formal festlegen. Das Konzept beruht auf einer Initiative des Begründer des WWW, Tim Berners-Lee.

Semantische Systeme sind in der Lage, Sinn und Bedeutung von Daten in einer für Maschinen verarbeitbaren Form zu extrahieren. Wissen innerhalb einzelner Fachgebiete oder innerhalb von Unternehmen läßt sich damit maschinell erschließen und zugänglich machen.

Die Semantik (Bedeutungslehre) ist das Teilgebiet der Sprachwissenschaft (Linguistik), das sich mit Sinn und Bedeutung von Sprache beziehungsweise sprachlichen Zeichen befasst.

siehe auch:

 
Begriffe 1 bis 10 von 75 weiter
Abonnement - Aktuellen begriff per E-Mail erhalten

Neue Begriffe

Meistgesuchte Begriffe

Links

© 2018 www.e-lexikon.at