Menü
A A A
www.e-lexikon.at

Ergebnis für ADSL (3)

druckenmailenADSL

Asymmetric Digital Subscriber Line. Technologie, die es erlaubt, mehr Daten als gewöhnlich über herkömmliche Telefonleitungen (auch über Kupferkabel) zu schicken. ADSL erlaubt, so wie ISDN, die gleichzeitige Übertragung von Sprache und Daten. Bei ADSL ist die Übertragungsgeschwindigkeit vom Netz zum Teilnehmer (downstream) höher als vom Teilnehmer zum Netz (upstream), was dem typischen Surfverhalten entspricht und die Bezeichnung Asymmetric erklärt.

siehe auch:

 

druckenmailenADSL-Modem

Modem, das die ADSL-Technologie (Asymmetric Digital Subscriber Line) nutzt. ADSL-Modems werden über eine USB-Schnittstelle oder Ethernet-Kabel an den Computer angeschlossen und ermöglichen schnelles Breitband-Internet.

siehe auch:

 

druckenmailenADSL2+

Nachfolgestandard von ADSL (Asymmetric Digital Subscriber Line). Die ADSL-Technologie erlaubt es, mehr Daten als gewöhnlich über herkömmliche Telefonleitungen (auch über Kupferkabel) zu schicken. Dabei können gleichzeitig Sprache und Daten übertragen werden.
ADSL2+ ist eine Weiterentwicklung der ADSL-Norm, die derzeit allen asymmetrischen entbündelten Breitbandanbindungen zugrunde liegt. ADSL2+ überzeugt durch maßgeblich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten (bis zu 25 MBit/s) und verbesserte Reichweiten.

siehe auch:

 
Begriffe 1 bis 3 von 3
Kostenloses Abonnement - Aktuellen begriff per E-Mail erhalten

Neue Begriffe

Meistgesuchte Begriffe

Links

© 2019 www.e-lexikon.at