Menü
A A A
www.e-lexikon.at

Ergebnis für Barcode (1)

druckenmailenBarcode

Auch als Strich- oder Balkencode bezeichnet. Am bekanntesten ist der in Europa verwendete 13-stellige EAN-Code (European Articel Number Code), der im Handel auf fast allen Artikeln zu finden ist. Das Gegenstück im nordamerikanischen Raum ist der 12-stellige UPC-Code. Die Internationale Standardbuchnummer (ISBN), ursprünglich 10-stellig, wird mit dem Präfix 978 bzw. 979 und der darauffolgenden ISBN plus der neu errechneten Prüfziffer als EAN-Code dargestellt.
Der Barcode, in dem die Artikelinformationen gespeichert sind, wird in den Geschäften und Supermärkten mittels Barcodeleser bzw. Scannerkassen gelesen. Der Handel ist damit in der Lage, seine Warenbewegungen artikel- und tagesgenau zu erfassen und EDV-gestützt einen umfassenden Automatisierungsprozess seiner gesamten Warenwirtschaft einzuleiten.

Mit einem RFID-Chip (Radio Frequenzy Identification) bestückte Etiketten könnten in einigen Jahren die Barcodes aus dem Einzelhandel verdrängen. Dazu können die Chips entweder als Etiketten auf die Verpackung gedruckt oder gleich in das Material integriert werden.

http://www.gs1austria.at

siehe auch:

 
Begriffe 1 bis 1 von 1
Kostenloses Abonnement - Aktuellen begriff per E-Mail erhalten

Neue Begriffe

Meistgesuchte Begriffe

Links

Abonniere den e-lexikon-Newsletter und wir informieren dich regelmäßig über aktuelle Begriffe!

© 2021 www.e-lexikon.at