Menü
A A A
www.e-lexikon.at

Ergebnis für MFA (2)

druckenmailenFormfaktor

Der Formfaktor kennzeichnet die Abmessungen von Computerbestandteilen wie Gehäuse, Komponenten, Baugruppen, Platinen und Festplatten.

Der Formfaktor beschreibt das Layoutformat der Hauptplatine, an die sich ein Mainboard (Motherboard) hält. Formfaktorgrößen sind beispielsweise AT, ATX, BTX oder WTX.
Bekannte Formfaktoren bei Festplatten sind die Durchmesser 5,25", 3,5", 2,5", 1,8" und 1,3" Zoll.

http://www.formfactors.org

siehe auch:

 

druckenmailenMFA

Multi-factor authentication (MFA).

Sicherheitsfunktion, die der klassischen Kombination aus Benutzername und Passwort zusätzliche Sicherheitsebenen hinzufügt.

Bei der MFA werden mehrere unabhängige Authentifizierungsverfahren miteinander kombiniert. Der Benutzer wird nach der gewohnten Eingabe von Benutzername und Passwort in weitere Authentifizierungsprozesse geleitet. Dies kann beispielsweise ein einmalig generierter Schlüssel oder Code sein, der wie bei einem mobilen TAN (m-TAN) beim e-banking an das Mobiltelefon gesendet wird, in Kombination mit einem biometrischen Verfahren (Fingerabdruckscanner, Stimm- oder Retinaerkennung/Iris-Scan). Erst nach der korrekten Eingabe bzw. Verarbeitung aller Authentifizierungsverfahren erhält der Benutzer den Zugang zu seinem Service.

Die Multi-Faktor-Authentifizierung bietet zusätzliche Sicherheit. Gestohlene Passwörter können in der Regel kaum Schaden anrichten. Viele bekannte Onlinedienste (Google, Twitter, Dropbox, usw.) bieten bereits erweiterte Authentifizierungsmöglichkeiten an.

siehe auch:

 
Begriffe 1 bis 2 von 2
Kostenloses Abonnement - Aktuellen begriff per E-Mail erhalten

Neue Begriffe

Meistgesuchte Begriffe

Links

© 2020 www.e-lexikon.at