Menü
A A A
www.e-lexikon.at

Ergebnis für Netzwerk (9)

druckenmailenComputernetzwerk

Zusammenschluß von mehreren Rechnern, beispielsweise in Unternehmen. Innerhalb eines Netzwerkes kann zwischen den Computern kommuniziert werden. Vorhandene Ressourcen (Drucker, Laufwerke, usw.) können gemeinsam genutzt werden.

siehe auch:

 

druckenmailenNetzwerk

Zusammenschluß von mehreren Rechnern, beispielsweise in Unternehmen. Innerhalb eines Netzwerkes kann zwischen den Computern kommuniziert werden. Vorhandene Ressourcen (Drucker, Laufwerke, usw.) können gemeinsam genutzt werden.

siehe auch:

 

druckenmailenNetzwerkadresse

Die physische Adresse einer Netzwerkkarte wird auch als MAC-Adresse (MediaAccessControl) bezeichnet. Diese ist fest auf der Karte gespeichert und weltweit eindeutig; es handelt sich quasi um die Seriennummer einer Netzwerkarte. Die Adressen werden aus 48 Bit gebildet und normalerweise als 6 Hexadezimalzahlen dargestellt: z.B.: 44-45-55-56-00-1A. Die ersten drei Hexzahlen geben einen Herstellercode an, die restlichen Zahlen werden intern zur Kodierung genutzt.
Die logische Adresse eines Netzwerkrechners wird softwaremäßig gesteuert, siehe IP-Adresse.

siehe auch:

 

druckenmailenNetzwerkkarte

Steckkarte in Computern zur Verbindung des Rechners mit einem Netzwerk (LAN). Netzwerkkarten werden als PC-Erweiterungssteckkarten (beispielsweise ISA, PCI oder PCI-Express) mit der Hauptplatine (Mainboard) eines Rechners verbunden. Die Netzwerkkarte wird mittels eines geeigneten Kabels (Twisted Pair, COAX, RJ-45) mit einem anderen Rechner oder einem Vermittlungsrouter verbunden.
Jede Netzwerkkarte besitzt eine sogenannte MAC-Adresse. Diese ist fest auf der Karte gespeichert und weltweit eindeutig - es handelt sich quasi um die Seriennummer einer Netzwerkarte.

siehe auch:

 

druckenmailenNetzwerkprotokoll

Ein Protokoll, das den Datentransfer in Netzwerken ermöglicht.

siehe auch:

 

druckenmailenNetzwerkschicht

siehe OSI-Schicht

siehe auch:

 

druckenmailenNetzwerktopologie

Im Zusammenhang mit Computernetzwerken bezeichnet die Topologie die Konfiguration der Netzwerkknoten und -verbindungen.

Bekannte Topologien sind:
- Ringtopologie,
- Bustopologie,
- Baumtopologie,
- Sterntopologie,
- Vermaschte Topologie (Mesh).

siehe auch:

 

druckenmailenSoziales Netzwerk

Zum Social network, Social Web (Web 2.0 ) zählen zum einen Web-Plattformen wie Communities, Wikis, Webtagebücher (Blogs) oder Podcasts, die aktiv von den Benutzern (der Community) beigesteuert werden. Als bekannte Beispiele seien hier genannt: Facebook, Twitter, MySpace, Wikipedia, Flickr, blogger.com, Youtube.

siehe auch:

 

druckenmailenZombie-Netzwerk

Bezeichnung für eine Gruppe von Computern, die, mit heimlich abgelegten "schlafenden" Programmen (Zombies) versehen, von Angreifern für Attacken verwendet werden. Zombie-Netzwerke können unter anderem für kollektive Distributed-Denial-of-Service (DDoS)-Attacken oder für den massenhaften Versand von Spam-Mails missbraucht werden.

Die Zombie-Programme, die bei Bedarf aktiviert werden, schädigen normalerweise nicht den Rechner, auf dem sie gespeichert sind, sie werden aber für Angriffe auf andere Computer benutzt. Häufig werden sie ohne Wissen des Computerbenutzers im Zuge der Installation zweifelhafter Software im Hintergrund mitinstalliert.

siehe auch:

 
Begriffe 1 bis 9 von 9
Kostenloses Abonnement - Aktuellen begriff per E-Mail erhalten

Neue Begriffe

Meistgesuchte Begriffe

Links

© 2019 www.e-lexikon.at