Menü
A A A
www.e-lexikon.at

Ergebnis für SMS (9)

druckenmailenISMS

Information Security Management System - Informationssicherheits-Managementsystem.

 

druckenmailenLong SMS

Überlange SMS (Short Message Service), auch Concatenated SMS, Multi-SMS, Multipart SMS, Extended SMS.

Bei einer Long SMS werden Texte mit mehr als 160 Zeichen aufgeteilt und einzeln versendet und in der Regel jeder einzelne Teil als separate Kurzmitteilung abgerechnet. Die Mobilfunkprovider bzw. die unterstützten Endgeräte fügen die Einzel-SMS wieder zu einem einzigen SMS zusammen - meist unsichtbar für die Benutzer.

Um die zusammenhängenden Nachrichten zu identifizieren und beim Empfänger wieder zusammensetzen zu können, wird ein 7 byte langer concatenation header (User Data Header) mitgesendet. Somit verbleiben 153 Zeichen je SMS. Theoretisch können bis zu 255 Nachrichten miteinander verknüpft werden, in der Praxis limitieren viele Mobilfunk-Provider die Anzahl auf 3.

siehe auch:

 

druckenmailenMehrwert-SMS

SMS (Short Message Service) mit zusätzlichen Funktionalitäten, wie beispielsweise abonnierte Nachrichten, Klingeltöne oder Handy-Spiele. Mehrwert-SMS-Betreiber besitzen eigene Nummernblöcke (09xx).

http://www.sms-sperre.at

siehe auch:

 

druckenmailenSMS

Short Message Service, ermöglicht die Übertragung von kurzen Textnachrichten von Handy oder Internet zu einem anderen Mobiltelefon. SMS hat sich zu einer beliebten und millionenfach genutzten Anwendung für GSM-Mobiltelefone entwickelt.

siehe auch:

 

druckenmailenSMS-Chat

Dienst, mit dem Handybenutzer via SMS miteinander kommunizieren können. Mit einer entsprechenden Applikation können Call Center Agents, Hotline- oder Helpline-Mitarbeiter direkt von ihrem Arbeitsplatz-Rechner mit Benutzern in Kontakt treten.

siehe auch:

 

druckenmailenSMS-to-Speech

"SMS zu Sprache", Möglichkeit des Versands von SMS-Nachrichten von einem Mobiltelefon an das Festnetz. Kann ein Telefon keine Textnachrichten (SMS) auf dem Display empfangen, so wird die Kurzmitteilung automatisch als Sprachmitteilung zugestellt. Dabei wird dem Empfänger die Nachricht durch eine Computerstimme vorgelesen.

siehe auch:

 

druckenmailenSMSC

Short Message Service Center, Kurzmitteilungszentrale für die Abwicklung des SMS-Versands. Alle SMS im GSM-Netz laufen über das SMSC eines Mobilfunkbetreibers und werden dort zwischengespeichert, wenn der Empfänger momentan nicht erreichbar ist. Sobald der Empfänger wieder im Netz ist, werden die wartenden SMS zugestellt.

siehe auch:

 

druckenmailensmsTAN

Mobile Transaktionsnummer. Der smsTAN (m-TAN) ist eine Weiterentwicklung des bestehenden TAN-Verfahrens beim electronic banking (e-banking) und stellt eine Alternative zu den Transaktionsnummern (TANs) sowie der Digitalen Signatur dar. Er soll weitreichenden Schutz gegen die missbräuchliche Verwendung von TANs im Zusammenhang mit Phishing, Trojanern, Spyware etc. bieten.

Bei der Verwendung des m-TAN-Verfahrens fordern die Kunden zur Bestätigung ihrer Bankaufträge online einen smsTAN an. Dieser wird mittels SMS-Kurznachricht an das Mobiltelefon des Kunden übermittelt. Aus Sicherheitsgründen ist der m-TAN nur einige Minuten lang gültig.

siehe auch:

 

druckenmailenSpam-SMS

Unverlangt mittels SMS übermittelte Botschaften. Meist handelt es sich um Flirt-SMS, Gewinnspiele oder Ketten-SMS. Der Empfang einer solchen Nachricht kostet nichts, kostenpflichtig und teuer ist hingegen der Rückruf bei einer der angegebenen Mehrwertnummern. Ähnlich wie bei Spam-Emails ist es ein äußerst schwieriges und langwieriges Unterfangen, unerwünschte SMS lückenlos zu unterbinden, da die Textnachrichten auf Verdacht an ganze Rufnummernblöcke gesendet werden bzw. an Nummern, die aus öffentlichen Quellen und Internetplattformen stammen, in denen Handynummern registriert sind.

http://www.sms-sperre.at

siehe auch:

 
Begriffe 1 bis 9 von 9
Kostenloses Abonnement - Aktuellen begriff per E-Mail erhalten

Neue Begriffe

Meistgesuchte Begriffe

Links

© 2019 www.e-lexikon.at