Menü
A A A
www.e-lexikon.at

Ergebnis für VPN (5)

druckenmailenIP-VPN

Virtual Private Network, das eine IP-orientierte Infrastruktur als Trägermedium verwendet. Das private Netzwerk für firmeninterne Daten (VPN) benutzt die öffentliche Infrastruktur des Internets. Das IP-VPN hat den Vorteil, daß keine eigenen Leitungen verlegt werden müssen. Die Datensicherheit wird durch Verschlüsselung und das sogenannte Tunneling-Prinzip hergestellt.

siehe auch:

 

druckenmailenOpenVPN

Open-Source Software, die den Aufbau eines kostenlosen, virtuellen privaten Netzwerks zur verschlüsselten Datenübertragung ermöglicht.

http://openvpn.net

siehe auch:

 

druckenmailenSSL-VPN

Secure Socket Layer VPN.

Virtual Private Network, das eine IP-orientierte Infrastruktur als Trägermedium für verschlüsselte Datenübertragung verwendet.

siehe auch:

 

druckenmailenVPN

Virtual Private Network. Zusammenschluß von mehreren Rechnern über ein öffentlich zugängliches Übertragungsnetzwerk.

Innerhalb des Netzwerkes, in dem die Datenübertragung verschlüsselt erfolgt, kann zwischen den Rechnern kommuniziert werden. Der Anwender bildet sich über diese Übertragungswege praktisch sein privates Netz. Es verfügt über Sicherheitsmechanismen, wie die Identifikation und die Authentifikation der Netzteilnehmer, sodass sich Unbefugte keinen Zugang zum VPN verschaffen können.

siehe auch:

 

druckenmailenVPNC

Virtual Private Network Consortium - Zusammenschluss von VPN-Herstellern.

VPN (Virtual Private Network) ist die Bezeichnung für einen Zusammenschluß von mehreren Rechnern über ein öffentliches Netz. VPNs erzeugen ein virtuelles Netzwerk zwischen zwei Rechnern (Rechnersystemen) an unterschiedlichen Standorten.

http://www.vpnc.org

siehe auch:

 
Begriffe 1 bis 5 von 5
Kostenloses Abonnement - Aktuellen begriff per E-Mail erhalten

Neue Begriffe

Meistgesuchte Begriffe

Links

Abonniere den e-lexikon-Newsletter und wir informieren dich regelmäßig über aktuelle Begriffe!

© 2021 www.e-lexikon.at