Menü
A A A
www.e-lexikon.at

Ergebnis für online (20)

druckenmailenFinanzOnline

Bezeichnung für das elektronische Datenübertragungsverfahren der Österreichischen Finanzverwaltung auf Basis der Internettechnologie.

FINANZOnline ermöglicht den Bürgern die Übermittlung der Arbeitnehmerveranlagung und die Abfrage des Steuerkontos. Unternehmen können Jahreserklärungen zur Umsatz-, Einkommen- und Körperschaftsteuer online erledigen.

Für Steuerzahler bietet die online-Steuererklärung einige Vorteile gegenüber der Papierversion. So wird die gesamte Erklärung wesentlich schneller abgehandelt und Amtswege bleiben erspart.

https://finanzonline.bmf.gv.at

siehe auch:

 

druckenmailenOnline

verbunden mit dem Internet oder mit einem Netzwerk. Gegenteil: offline.

siehe auch:

 

druckenmailenOnline Brokerage

Bezeichnung für den Wertpapierhandel vom eigenen Rechner, der mittels Internet oder Netzwerk mit dem Bankrechner verbunden ist. Die Geschäfte können ortsunabhängig, beispielsweise von zuhause, erledigt werden.
Mittlerweile haben sich mehrere Online-Broker (engl. Broker = Börsenmakler) etabliert, die den Kunden auf Ihren Webportalen mittels Benutzerregistrierung den Zugang zu Echtzeittransaktionen ermöglichen. Die meisten Broker bieten Ihren Kunden Online umfangreiches Infomaterial, wie Tabellen und Kurscharts, an.
Meist sind die Transaktionsspesen beim Online Brokerage günstiger als beim klassischen Wertpapierhandel, da der Kunde seine Orders direkt durchführt und auf individuelle Beratung wenig Wert gelegt wird.

siehe auch:

 

druckenmailenOnline-Backup

Datensicherung, bei der die lokalen Daten auf einem entfernten Server abgelegt werden. Durch die Möglichkeit der Online-Speicherung soll vor allem die Datensicherheit gewährleistet werden.

Ein Backup ermöglicht nach einem Programm-/Systemabsturz, Virenbefall oder Festplattencrash die Datenwiederherstellung (Recovery, Restore). Beim Online-Backup gehen im Fall eines Festplattenproblems oder bei Verlust sowie Diebstahl des Rechners die Dateien nicht verloren, zudem ist ein weltweiter Zugriff via Web möglich.

siehe auch:

 

druckenmailenOnline-Banking

Bezeichnung für Bankgeschäfte, die mit dem PC - von zuhause oder von einem Unternehmen - erledigt werden können. Beim Online-Banking verbindet sich der Kunde mittels Mobiltelefon, Modem oder Netzwerk mit dem Rechner seiner Bank. Der Kunde kann seine wichtigsten Bankgeschäfte - wie beispielsweise Kontostand abfragen, Kontoauszug drucken, Überweisungen und Börsengeschäfte tätigen - Online durchführen.

siehe auch:

 

druckenmailenOnline-Dating

Partnervermittlung über das Internet. Mittels eines Persönlichkeitstests werden den Benutzern automatisch Partner mit der höchsten Übereinstimmung der Profile ("Matching") vorgeschlagen.

siehe auch:

 

druckenmailenOnline-Dienst

Bieten, im Unterschied zum dezentralen Internet, Ihre Dienste über einen zentralen Rechner an. Im Abonnement sind bestimmte Services wie Telebanking, Nachrichtendienste und anderes inbegriffen. Die nur Abonennten zugänglichen Online-Dienste bieten mittlerweile alle einen Übergang ins offene Internet an. Kommerzielle Online-Dienste sind u.a. AOL, CompuServe, MSN und T-Online.

siehe auch:

 

druckenmailenOnline-Game

Spiel, das der Benutzer online im Internet spielt. Meistens besteht auch die Möglichkeit, gleichzeitig mit (oder gegen) anderen Usern zu spielen.

siehe auch:

 

druckenmailenOnline-Gamer

Person, die online im Internet spielt. Meistens besteht auch die Möglichkeit, gleichzeitig mit (oder gegen) anderen Usern zu spielen.

siehe auch:

 

druckenmailenOnline-Meeting

Remote-Meeting, Onlinebesprechung.
siehe Videokonferenz.

siehe auch:

 
Begriffe 1 bis 10 von 20 weiter
Kostenloses Abonnement - Aktuellen begriff per E-Mail erhalten

Neue Begriffe

Meistgesuchte Begriffe

Links

© 2020 www.e-lexikon.at