Menü
A A A
www.e-lexikon.at

Ergebnis für table (9)

druckenmailenGrafiktablett

Auch Digitalisiertablett, Digitizer. Eingabegerät für die Umsetzung von gezeichneten oder gemalten Vorlagen am Computer. Die Erfassung der Koordinatenpunkte erfolgt durch einen Stift, der über das rechteckige Tablett bewegt wird.

siehe auch:

 

druckenmailenPortable Document Format

Rechnerunabhängiges Dateiformat von Adobe (ABk. PDF), mit dem man gelayoutete Seiten auf dem Computer betrachten kann. Bilder, Videos, Schriften, usw. können in ein PDF-Dokument eingebettet werden. Dieses gibt das mit dem Erstellungsprogramm erzeugte Layout in einer vom Drucker und von Voreinstellungen unabhängigen, weitgehend originalgetreuen Darstellung wieder. Mittlerweile ist es auch möglich, in PDF-Dokumenten interaktive Bereiche für Notizen oder für Formulareinträge zu schaffen.

Zum Erstellen eines PDF-Dokuments wird die kostenpflichtige Adobe Acrobat-Software oder Software von Drittanbietern benötigt. Zum Betrachten genügt der kostenlose AcrobatReader bzw. das entsprechende Plug-In von Adobe.

http://www.adobe.com/pdf

siehe auch:

 

druckenmailenPortable Executable

Windows-PE-Binärformat, das von ausführbaren Dateien unter Windows-Betriebssystemen genutzt wird.

siehe auch:

 

druckenmailenPortable Networks Graphics

Abk. PNG, Grafikformat mit verlustfreier Komprimierung, im Web wegen mangelnder Browserunterstützung noch nicht sehr gebräuchlich.

siehe auch:

 

druckenmailenRainbow table

Vorgefertigte Tabelle mit Einträgen von Passwort-Hashes.

Eine "Regenbogentabelle" dient zum Herausfinden/Knacken von Passwörtern. Die Tabelle beinhaltet eine Auflistung aller möglichen Hashes eines verschlüsselten Passwortes.

Mittels "Salting" bei der Passwortverschlüsselung kann eine Identifizierung von Passwörtern mittels Rainbow tables erheblich erschwert werden. Zu diesem Zweck wird eine zufällig generierte Zeichenfolge – das „Salz“ – mit dem Passwort kombiniert und daraus ein Hashwert berechnet.

siehe auch:

 

druckenmailentable

1. engl. Bezeichnung für Tabelle, siehe Tabelle.

2. Befehl (Tag) zur Erstellung von Tabellen in HTML. Tabellen können mit/ohne Rahmen (Border) und in unterschiedlichen Größen (absolut in Pixel oder relativ in %) und Farben dargestellt werden. Mit ihnen können verschiedene Elemente, wie Texte, Bilder, Animationen und mehr, für eine sinnvolle Anzeige im Browser plaziert werden.
Tabellen bestehen aus einer frei definierten Anzahl von Zeilen und Spalten. Jede Kombination aus Zeile und Spalte ergibt eine Tabellenzelle. In HTML kann jede Tabellenzelle bezüglich ihres Erscheinungsbildes (Hintergrund, Schriftart, -größe) individuell ausgeprägt werden. Es muß jedoch auf die Browserkompatibilität geachtet werden (Validator), da die verschiedenen Browser Tabellen oft unterschiedlich darstellen.

siehe auch:

 

druckenmailenTablet

Tablet PC Rechner, die nur aus einem Flachbildschirm (Flatscreen) bestehen. Kabellose Computer, die aussehen wie ein Servierbrett, in der Größe maximal eines Papierblattes im DIN A4-Format. Die Bedienung erfolgt über den berührungsempfindlichen Bildschirm (Touchscreen) oder optional über eine externe Tastatur.

Ursprünglich waren Tablet PCs ausschließlich für das Surfen im Internet konzipiert. Mittlerweile entwickeln sich die Geräte zu vollwertigen Rechnern - mit Schnittstellen und Anschlußmöglichkeiten für externe Laufwerke.

siehe auch:

 

druckenmailenTablet PC

Rechner, die nur aus einem Flachbildschirm (Flatscreen) bestehen. Kabellose Computer, die aussehen wie ein Servierbrett, in der Größe eines Papierblattes im DIN A4-Format. Die Bedienung erfolgt über den berührungsempfindlichen Bildschirm (Touchscreen) oder optional über eine externe Tastatur. Ursprünglich waren Tablet PCs ausschließlich für das Surfen im Internet konzipiert. Mittlerweile entwickeln sich die Geräte zu vollwertigen Rechnern - mit Schnittstellen und Anschlußmöglichkeiten für externe Laufwerke.

siehe auch:

 

druckenmailenTablet-PC

Rechner, die nur aus einem Flachbildschirm (Flatscreen) bestehen. Kabellose Computer, die aussehen wie ein Servierbrett, in der Größe eines Papierblattes im DIN A4-Format. Die Bedienung erfolgt über den berührungsempfindlichen Bildschirm (Touchscreen) oder optional über eine externe Tastatur. Ursprünglich waren Tablet PCs ausschließlich für das Surfen im Internet konzipiert. Mittlerweile entwickeln sich die Geräte zu vollwertigen Rechnern - mit Schnittstellen und Anschlußmöglichkeiten für externe Laufwerke.

siehe auch:

 
Begriffe 1 bis 9 von 9
Kostenloses Abonnement - Aktuellen begriff per E-Mail erhalten

Neue Begriffe

Meistgesuchte Begriffe

Links

Abonniere den e-lexikon-Newsletter und wir informieren dich regelmäßig über aktuelle Begriffe!

© 2022 www.e-lexikon.at