Menü
A A A
www.e-lexikon.at

R

druckenmailenRAT

Remote Administration Tool.

Fernwartungsanwendung zur Steuerung eines entfernten Rechners mittels Online-Verbindung. Ein mehr oder weniger weit entfernt befindlicher Computer wird über das Netzwerk oder eine Datenfernübertragung (DFÜ) ferngesteuert bzw. administriert.

Viele Schadprogramme und Trojaner besitzen Fernwartungsfunktionen und können damit beispielsweise Passwörter ausspionieren, die Fernsteuerung des Rechners über das Internet ermöglichen oder ohne Wissen des Benutzers E-Mails versenden.

siehe auch:

 

druckenmailenRaubkopie

Bezeichnung für die illegale Kopie eines Softwareprodukts.

siehe auch:

 

druckenmailenRAW

engl. "roh", verlustfreies Datenformat zur Speicherung von Bildinformationen. Das RAW-Format wird in hochwertigen Digitalkameras zur Speicherung der Aufnahmen verwendet. Die Daten kommen direkt von dem Fotosensor, dem CCD-Element oder dem CMOS der Digitalkamera.
Das RAW-Format ist geräteabhängig und erlaubt eine professionelle Nachbearbeitung der Bilder, beispielsweise für hochauflösende Ausdrucke.

siehe auch:

 

druckenmailenRaytracing

Computergrafisches Verfahren für die fotorealistische Darstellung von Lichteffekten. Mit Raytracing werden die Lichtstrahlen und deren Wirkung auf ein Objekt berechnet. Dabei werden die Farben für jeden einzelnen Punkt auf dem Objekt bestimmt.

Raytracing benötigt für die Erzeugung hochrealistischer 3D-Grafiken eine sehr hohe Rechnerleistung. Daher kommt das Verfahren bislang eher in den Filmstudios zum Einsatz. Künftig könnte das Verfahren mit einer schnelleren Verarbeitung auch Echtzeit-Anwendungen wie beispielsweise Computerspiele erobern.

siehe auch:

 

druckenmailenRBAC

Role Based Access Control, Rollenbasierte Zugriffskontrolle in Netzwerken.
Anstatt für jeden Netzwerkbenutzer individuelle Zugriffsberechtigungen zu definieren, wird mit RBAC eine an die Organisationsstruktur des Unternehmens orientierte Rollenverteilung vorgenommen. Für diese Rollen werden anschließend die Berechtigungen spezifiziert und danach werden die Benutzer ihren Rollen zugeordnet.

siehe auch:

 

druckenmailenRC

Release Candidate. Der Freigabekandidat (engl. Release = Entlassung/ Freigabe) ist eine abschließende Testversion einer neuen Software oder eines Softwareupdates bzw. Releases.
Ein RC beinhaltet bereits die volle Funktionalität und wird vor der endgültigen Freigabe oft an sogenannte Betatester verteilt, die die Anwendung überprüfen. Durch Fehlerbehebungen und weitere Tests können auch mehrere Release Candidates herausgegeben werden, diese werden dann durchnummeriert (RC1, RC2, usw.).

siehe auch:

 

druckenmailenRC4

Ein 1987 von Ron Rivest (Ron's Cipher 4) für die RSA Data Security Inc. entwickeltes Verschlüsselungsverfahren zur Nachrichtenkodierung mit einer variablen Schlüssellänge von bis zu 2.048 Bit.

siehe auch:

 

druckenmailenRCA

Auch Cinch, Stecker- und Buchsennorm für Audio- und Videogeräte.

siehe auch:

 

druckenmailenRCSR

Reverse Cross Site Request. Bezeichnung für das Ausnützen einer Sicherheitslücke im Internetbrowser, die es unerlaubten Personen ermöglicht, Benutzername und Kennwort auszuspionieren, wobei ein gefälschtes Login-Formular zur Anwendung kommt.

siehe auch:

 

druckenmailenRDBMS

Relationales Datenbank-Managementsystem, engl. relational database management system.

Die Datenbank besteht aus mehreren Tabellen, in denen die Daten hinterlegt sind. Jede Zeile einer Tabelle stellt einen Datensatz dar, jede Spalte entspricht einem Datenfeld. Die Tabellen sind untereinander mittels eines gemeinsamen Feldes (beispielsweise über die Kundennummer) verknüpft.

siehe auch:

 
zurück Begriffe 11 bis 20 von 133 weiter
Kostenloses Abonnement - Aktuellen begriff per E-Mail erhalten

Neue Begriffe

Meistgesuchte Begriffe

Links

© 2019 www.e-lexikon.at