Menü
A A A
www.e-lexikon.at

K

druckenmailenKbyte

Abk. für Kilobyte (1.024 Bytes).

siehe auch:

 

druckenmailenKDE

K Desktop-Environment. Grafische Benutzeroberfläche (GUI) für UNIX-/Linux-Betriebssysteme. KDE wurde und wird weltweit von der Open Source-Gemeinschaft weiterentwickelt und bietet eine moderne Oberfläche mit Mausbedienung, Drag&Drop-Funktionalität, einheitlichem Look&Feel und vieles mehr.
KDE entspricht dem Desktop in Windows.

http://www.kde.org

siehe auch:

 

druckenmailenKeePass

KeePass Password Safe ist eine universale Passwort-Software, mit der man alle Passwörter und geheimen Zugangsdaten in einer verschlüsselten Datenbank abspeichern kann. Als Verschlüsselungsalgorithmen kommern AES bzw. Twofish zum Einsatz. Als Benutzer muss man sich nur mehr ein einziges Master-Passwort oder Schlüsseldatei merken. Mit einem Passwortgenerator können bei Bedarf Kennwörter beliebiger Länge und Typs erstellt werden.

KeePass ist für alle gängigen Betriebssysteme und mobile Geräte kostenfrei als Open Source verfügbar. Zusätzlich stehen Plug-Ins für die Verwendung in anderen Programmen, beispielsweise Browser, zur Verfügung.

http://keepass.info

siehe auch:

 

druckenmailenKennwort

Passwort/Password, geheime Zeichenfolge, die vom Benutzer eingegeben wird und zur vollständigen Authentifizierung bei einer Anmeldeprozedur (Login) verwendet wird.

siehe auch:

 

druckenmailenKensington Lock

Standardisierte Diebstahlsicherung für mobile Geräte. Viele moderne Notebooks, Drucker, Bildschirme sowie andere Geräte bieten eine Schnittstelle für dieses rein mechanische System.
Über eine entsprechende Öffnung wird der Kensington Lock in das Gerät eingeführt. Durch eine 90°-Drehung wird der Sperrmechanismus in Form einer T-förmigen Kupplung aktiviert. Ein mit dem Schloß verbundenes Stahlkabel kann zusätzlich um eine fixe Verankerung geschlungen werden.
Allererst von der Firma Kensington hergestellt, hat sich die Bezeichnung Kensington Lock (K-Lock) als Begriff für Schlösser, die nach diesem Prinzip arbeiten, etabliert. Eine effektive, einfache und schnelle Sicherung im Büro, im Hotel, Zuhause oder im Auto.

siehe auch:

 

druckenmailenKernel

engl. "Kern". Bezeichnung für den Bereich, in dem die wichtigsten Befehle eines Betriebssystems oder einer Anwendung enthalten sind, d. h. der Kernbereich, in dem zentrale Funktionen für alle anderen Bereiche abgewickelt werden.
Der Kern eines Betriebssystems ist sofort nach dem Start des Betriebssystems vorhanden. Alle anderen Teile werden erst bei Bedarf dazugeladen.

siehe auch:

 

druckenmailenKeyboard

Englische Bezeichnung für die Tastatur.

siehe auch:

 

druckenmailenKeyframe

Spezielles Frame (Einzelnes Bild) eines animierten Bildes, einer Flash- oder Videosequenz, das eine Zustandsänderung markiert.

siehe auch:

 

druckenmailenKeylogger

Software, die die Nutzung der Tastatur protokolliert. Meistens werden Keylogger-Programme in böser Absicht als Trojaner (unerkannt laufendes Programm) auf einem Computer installiert.
Mit den aufgezeichneten Tastenanschlägen können beispielsweise Passwörter ausspioniert werden. Oft werden Keylogger über Mail-Attachments oder infizierte Webseiten verbreitet.

siehe auch:

 

druckenmailenKeypad

Numerische Zusatztastatur mit 10er-Tastatur und Zusatztasten für PCs und Notebooks.

siehe auch:

 
zurück Begriffe 11 bis 20 von 65 weiter
Kostenloses Abonnement - Aktuellen begriff per E-Mail erhalten

Neue Begriffe

Meistgesuchte Begriffe

Links

© 2019 www.e-lexikon.at