Menü
A A A
www.e-lexikon.at

Begriff drucken

WebAssembly

Abk. Wasm - Entwicklerwerkzeug für Webanwendungen.

WebAssembly ist ein binäres Befehlsformat für eine stapelbasierte virtuelle Maschine. Der vom World Wide Web Consortium (W3C) entwickelte offene Standard ist als portables Kompilierungsziel für Programmiersprachen konzipiert, der die Bereitstellung von leistungsstarken Client- und Serveranwendungen im Web ermöglicht.

Die Entwicklung von Webassembly-Code ist in vielen gängigen höheren Programmiersprachen (bspw. C, C++, Java, Python uva.) möglich. Der Code wird für die Nutzung im Web in WebAssembly-Bytecode kompiliert. Der als Ergänzung zu Javascript gedachte Standard wird von allen großen Browserherstellern unterstützt.

https://webassembly.org

siehe auch:

  • Applikation
  • Assembler
  • Binärcode
  • Browser
  • C++
  • Java
  • JavaScript
  • kompilieren
  • Programmiersprache
  • W3C
 

drucken

zum Lexikon

Kostenloses Abonnement - Aktuellen begriff per E-Mail erhalten

Neue Begriffe

Meistgesuchte Begriffe

Links

Abonniere den e-lexikon-Newsletter und wir informieren dich regelmäßig über aktuelle Begriffe!

© 2022 www.e-lexikon.at