Menü
A A A
www.e-lexikon.at

Begriff drucken

PSD2

Payment Services Directive 2.

Überarbeitete Auflage der Zahlungsdiensterichtlinie in der Europäischen Union. Mit der PSD-Richtlinie und speziell mit PSD2 will die EU den Zahlungsverkehr für Verbraucher sicherer machen und den Kreditkartenbetrug eindämmen.

Beim PSD2-Verfahren ist der Kontenzugriff über eine starke Kundenauthentifizierung geregelt. Das bedeutet die Kombination zweier unterschiedlicher und voneinander unabhängiger Faktoren aus den Kategorien:
"Wissen" - etwas, das nur der Benutzer weiß, beispielsweise Passwort, PIN.
"Besitz" - etwas, das nur der Nutzer besitzt, beispielsweise TAN.
"Inhärenz" - etwas, was der Nutzer ist, beispielsweise Biometrische Zugangskontrolle mittels Fingerprint, Gesichtserkennung.

Die Kombination mehrerer unabhängiger Authentifizierungsverfahren wird durch eine Multi-factor authentication (Multi-Faktoren-Authentifizierung/MFA) ermöglicht, also mindestens Zwei-Faktoren-Authentifizierung (2FA).

https://finance.ec.europa.eu/index_en

siehe auch:

  • 2FA
  • Authentifizierung
  • Biometrische Zugangskontrolle
  • e-banking
  • MFA
  • Passwort
  • PIN
  • TAN
 

drucken

zum Lexikon

Kostenloses Abonnement - Aktuellen begriff per E-Mail erhalten

Neue Begriffe

Meistgesuchte Begriffe

Links

Abonniere den e-lexikon-Newsletter und wir informieren dich regelmäßig über aktuelle Begriffe!

© 2022 www.e-lexikon.at