Menü
A A A
www.e-lexikon.at

D

druckenmailend-box

Bezeichnung für einen Digitalreceiver für den Empfang der Premiere-(Sky-)Programme.

siehe auch:

 

druckenmailenD-Sub

Steckersystem für Datenverbindungen zwischen Computer und Peripheriegeräten. Der VGA-Anschluß (D-Sub, 15-polig) ist ein Schnittstellenstandard für die Übertragung des Videosignals von der Grafikkarte zum Monitor.

siehe auch:

 

druckenmailenDAB

Digital Audio Broadcasting.

Rundfunk-Übertragungsstandard, bei dem die Radiosendungen terrestrisch in digitaler Qualität übertragen werden.

http://www.worlddab.org

siehe auch:

 

druckenmailenDAB+

Verbesserte Variante des Digital Audio Broadcasting (DAB).

DAB ist ein Rundfunk-Übertragungsstandard, bei dem die Radiosendungen in digitaler Qualität übertragen werden. Die Übermittlung kann terrestrisch, über Satellit oder mittels Kabel erfolgen.

DAB+ arbeitet dank des Kompressionsverfahrens AAC+ und neuer Übertragungstechniken effizienter als DAB.

http://www.worlddab.org

siehe auch:

 

druckenmailenDaemon

"Geist", Abk. für "Disk And Execution Monitor". Bezeichnung für eine automatisierte Programmroutine, die in einem Netzwerk im Hintergrund auf ein besonderes Ereignis wartet und im Bedarfsfall aktiv wird. Tritt dies ein, verrichtet der Daemon eine definierte Aufgabe, beispielsweise Datensicherung oder Ausgabe von Mitteilungen an bestimmte Empfänger.
Ein Mail-Daemon sendet bei eingegangenen E-Mails, die falsch adressiert und unzustellbar sind, einen Hinweis an den Absender zurück.

siehe auch:

 

druckenmailenDAISY

Digital Accessible Information System - Digitales System für den Zugang zu Informationen. Weltweiter Standard für interaktive Hörbücher.
Auf eine DAISY-CD passt ein Hörbuch mit 800 Buchseiten oder 40 Stunden Laufzeit. Das DAISY-Format ermöglicht es, in den Hörbüchern wie in einem Buch zu blättern, Lesezeichen zu setzen und von Kapitel zu Kapitel zu springen.

http://www.daisy.org

siehe auch:

 

druckenmailenDAM

Digital Asset Management.
Die systematische Verwaltung großer Mengen digitaler Daten spielt eine zentrale Rolle innerhalb der Geschäftsprozesse von Unternehmen.

siehe auch:

 

druckenmailenDAO

Beim "Disc-at-Once" Verfahren wird beim Brennen von CDs oder DVDs das gesamte Medium in einem Zug geschrieben, ohne dass der Schreiblaser ausgeschaltet wird. Dabei werden im "Disc-At-Once/96" (DAO/96) Verfahren mehr Daten geschrieben, was in Fällen wie dem Kopieren von CDs zu besseren Ergebnissen führen kann.
Danach können keine weiteren Informationen auf das Medium geschrieben werden.

siehe auch:

 

druckenmailenDark data

Bezeichnung für Daten, die von Rechnersystemen erfasst und gespeichert, nicht aber verwendet werden. Je nach Unternehmensstruktur werden viele Daten gesammelt, die aber nicht analysiert werden, beispielsweise Sensoren- oder Telemetriedaten. Sie werden einfach gespeichert, ohne dass man überhaupt weiß, dass sie vorhanden sind.

Bei großen Datenmengen (Big Data) können viele Daten entstehen, die nicht alle analysiert, betrachtet oder benutzt werden und so kommt es dazu, dass man sich der Existenz der Daten nicht mehr bewusst ist.

siehe auch:

 

druckenmailenDark Mode

Farbschema für Bildschirme, das hellen Text, Symbole und grafische Benutzeroberflächenelemente auf dunklem Hintergrund verwendet.

Der Nachtmodus/Dunkelmodus (auch light-on-dark color scheme, dark theme oder night mode) soll die Augen und den Akku schonen. In den aktuellen Betriebssystemen von Microsoft, Apple und Google ist ein entsprechender Modus (Nachtmodus in Windows, Dunkles Erscheinungsbild in Mac OS, Dark Mode in iOS, Dark Theme/Nachtmodus in Android) auswählbar und kann in Abhängigkeit von der Tageszeit auch automatisch aktiviert werden.

siehe auch:

 
Begriffe 1 bis 10 von 277 weiter
Kostenloses Abonnement - Aktuellen begriff per E-Mail erhalten

Neue Begriffe

Meistgesuchte Begriffe

Links

© 2019 www.e-lexikon.at