Menü
A A A
www.e-lexikon.at

Ergebnis für Passwort (3)

druckenmailenPasswort

Geheimes Kennwort, das vom Benutzer eingegeben wird und zur vollständigen Authentifizierung bei einer Anmeldeprozedur (Login) verwendet wird.

siehe auch:

 

druckenmailenPasswort-Manager

Software zur zentralen Verwaltung von Passwörtern und geheimen Zugangsdaten.

Benutzer mit vielen Registrierungen bei Diensten und Services im Internet sowie Administratoren kennen das Problem: Der Umgang mit den unzähligen Benutzernamen/Passwortkombinationen. Aus Sicherheitsgründen sollte man ja für jede Anmeldung eine unterschiedliche Zugangskombination verwenden und die Kennwörter sollten dazu auch sicher sein, also aus einer möglichst langen Kombination von Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen bestehen (Sicheres Passwort). Auch ist oft alle paar Monate eine Änderung nötig. Da verliert man schnell den Überblick. Abhilfe schaffen hier Passwort-Manager.

Die gängigen Programme zur Kennwortverwaltung erlauben die Administration der verschiedenen Zugänge. Benutzername, Kennwort und zusätzliche Infos werden je Account abgelegt. Der Passwort-Manager speichert die Daten zentral in einer verschlüsselten Datenbank ab. Per optionalen Auto-Login werden die Anmeldedaten automatisch ausgefüllt - auch bei mehrstufigen Anmeldeverfahren wie beispielsweise im Online-Banking oder bei Behörden. Mit einem Passwortgenerator können bei Bedarf neue sichere Kennwörter beliebiger Länge und Typs erstellt werden. Als Benutzer muss man sich nur mehr ein einziges Master-Passwort oder Schlüsseldatei merken.

Bekannte Passwort-Manager für den kommerziellen Einsatz in Teams und Arbeitsgruppen sind Dashlane (https://www.dashlane.com) und LastPass (https://lastpass.com/de). Beide Tools stehen in abgespeckter Version auch gratis zum Download bereit, so wie der KeePass Password Safe (http://keepass.info).

siehe auch:

 

druckenmailenSicheres Passwort

Passwort-Strategie zum Schutz vor unerwünschten Zugriffen.

Im Allgemeinen gilt für Passwörter: je länger, desto besser. Für ein sicheres Passwort sollte die Mindestlänge 12 Zeichen betragen. Das Passwort sollte aus einer zufälligen Kombination aus Klein-/Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen bestehen und nicht für mehrere Zugänge verwendet werden. Die benutzten Zeichen sollten keine Informationen mit persönlichem Bezug, welche "erratbar" sind enthalten, wie beispielsweise Vor-/Nachnamen oder Geburtsdatum.

Da solche Passwörter schwer zu merken sind, empfiehlt sich die Verwendung eines sogenannten Passwort-Managers/Passwortsafe wie beispielsweise Keepass, LastPass oder 1Password. Mit Hilfe dieser Software zur zentralen Verwaltung von Passwörtern und geheimen Zugangsdaten können alle persönlichen Passwörter in einem Programm gespeichert werden, bei Bedarf neue sichere Passwörter generiert werden und man muß sich nur ein einziges Masterpasswort merken.

Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme kann in vielen Anwendungen die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) aktiviert werden.

siehe auch:

 
Begriffe 1 bis 3 von 3
Kostenloses Abonnement - Aktuellen begriff per E-Mail erhalten

Neue Begriffe

Meistgesuchte Begriffe

Links

© 2020 www.e-lexikon.at