Menü
A A A
www.e-lexikon.at

X

druckenmailen.xxx

Neue Top-Level-Domain (TLD) für erotische und sexuelle Inhalte im Internet.

Der Zeitplan für die .xxx-Domains:
Die Registrierung ist im September 2011 (Sunrise-Periode) für registrierte Markeninhaber gestartet. Ab 8. November 2011 (Landrush) können .xxx-Domains von allen Interessierten registriert werden. Der Live-Start erfolgt am 6. Dezember 2011.

http://www.icmregistry.com

siehe auch:

 

druckenmailenX+V

Die XHTML + Voice Spezifikation definiert den Einsatz von Spracherkennung und Sprachsteuerung im WWW. Mit X+V soll es den Usern beispielsweise durch den Einsatz von Sprachbefehlen möglich sein, innerhalb von Webseiten zu navigieren, Informationen zu erfragen und sogar Webformulare auszufüllen, ohne Tastatur oder Maus zu benutzen.

http://www.w3.org/TR/xhtml+voice

siehe auch:

 

druckenmailenX.509

Standard der ITU-T für digitale Zertifikate und Authentifizierungsdienste.

siehe auch:

 

druckenmailenX3D

Extensible 3D. Offener Standard des Web3D Consortiums, der Echtzeit-3D-Darstellungen über das Internet unterstützt. Mit dem X3D-Standard können dreidimensionale Anwendungen wie virtuelle Umgebungen, Simulationen in Forschung und Entwicklung, multimediale Darstellungen, Präsentationen und Spiele visualisiert werden.

Das ISO-zertifizierte X3D ist Nachfolger des VRML-Standards (Virtual Reality Markup Language). X3D ist im Unterschied zu VRML modular aufgebaut und nutzt XML (Extensible Markup Language) als Beschreibungssprache. Die Darstellung kann auch Video und Audio umfassen.
Zum Erzeugen von Inhalten sind spezielle Editoren (X3D-Edit, Blender, etc.) verfügbar.

http://www.web3d.org/x3d

siehe auch:

 

druckenmailenx86

Bezeichnung für eine vom Unternehmen Intel entwickelte Mikroprozessor- (CPU-) Architektur.

siehe auch:

 

druckenmailenXAML

Extensible Application Markup Language.

Von Microsoft entwickelte Beschreibungssprache für .NET- und Windows-Anwendungen.

http://msdn.microsoft.com/de-de/library/ms752059.aspx

siehe auch:

 

druckenmailenXAMP

Kürzel für eine Apache-MySQL-PHP-Installation auf einem Rechner. Das vorangestellte "X" bedeutet, daß es sich sowohl um einen Linux-Rechner (siehe LAMP) als auch um einen Windows-Rechner (siehe WAMP) handeln kann.

Die Kombination aus
- Apache (Webserver),
- MySQL (Relationales Datenbanksystem) und
- PHP (serverseitige Skriptsprache)
ist auf Millionen von Webservern im Einsatz. Das Zusammenspiel dieser frei verfügbaren (Open Source) Komponenten erlaubt es, rasch und preisgünstig auch komplexe Webanwendungen bereitzustellen.

siehe auch:

 

druckenmailenXAMPP

Auch XAMP, Kürzel für eine Apache-MySQL-PHP-Installation auf einem Rechner. Das vorangestellte "X" bedeutet, daß es sich sowohl um einen Linux-Rechner (siehe LAMP) als auch um einen Windows-Rechner (siehe WAMP) handeln kann.

Die Kombination aus
- Apache (Webserver),
- MySQL (Relationales Datenbanksystem) und
- PHP (serverseitige Skriptsprache)
ist auf Millionen von Webservern im Einsatz. Das Zusammenspiel dieser frei verfügbaren (Open Source) Komponenten erlaubt es, rasch und preisgünstig auch komplexe Webanwendungen bereitzustellen.

siehe auch:

 

druckenmailenXBM

Format aus der UNIX-Welt für ein zweifarbiges (monochromes) BitMap, beispielsweise um Programmsymbole (Icons) oder Hintergründe zu speichern. Für größere Bilder ist dieses Format ungeeignet, weil zuviel Speicherplatz verbraucht wird.

siehe auch:

 

druckenmailenXbox

Videospielkonsole von Microsoft.

http://www.xbox.com

siehe auch:

 
Begriffe 1 bis 10 von 40 weiter
Abonnement - Aktuellen begriff per E-Mail erhalten

Neue Begriffe

Meistgesuchte Begriffe

Links

© 2016 www.e-lexikon.at